Funktionstherapie


Bei jedem Kauen, bei jedem Schlucken, besonders beim Zähneknirschen und Zähnepressen führen die Zähne die Kiefergelenke […] mit hohem Druck zusammen. Das Kiefergelenk hat durch seine knöchernen, bindegewebigen und muskulären Strukturen sehr genaue festgelegte Stellungen, in denen es die hohen Kräfte der Kaumuskulatur aufnehmen kann. Im Laufe des Lebens treten aber häufig Verschiebungen auf zwischen der von den Zähnen erzwungenen Kiefergelenksstellung und den von den Gelenken gewünschten Stellung. Dies führt dazu, dass sich hohe Kaukräfte in Gelenkbereichen abstützen, die dafür nicht vorgesehen sind. Dadurch kommt es zu Veränderungen mit Schädigungen der Gelenke.

Der Körper versucht solche Veränderungen durch Muskelabstützung aufzufangen. Die jetzt notwendige Muskelarbeit beschränkt sich nicht auf die Kaumuskulatur, sondern wird, da diese Stützgewebe alle zusammenhängen, auch in die Nacken- und Rückenmuskulatur weitergeleitet.

Nackenverspannungen, Rückenschmerzen, Tinnitus und vieles mehr sind mögliche Folgen.

Funktionstherapie soll hier eingreifen und ein harmonisches Gleichgewicht wieder herstellen.
Wir analysieren die Funktionssysteme und therapieren mit Schienen, Aufbau- oder Einschleifmaßnahmen und kooperieren mit spezialisierten Physiotherapeuten.